UNISOURCE SHOWROOM, NEW YORK (1997/1998)

Mittels schiebbaren Wänden und freistehenden Displaymöbeln wird die Etage in drei Bereiche gegliedert: ein abschliessbarer Eingangsraum, ein von Fassade zu Fassade reichender Durchschuss mit Lobby und kabinettartige Showrooms, die individuell gestaltet sind. Der schwarz glänzende Einbau vermittelt ein Bild von Eleganz, das mit den vielgestaltigen Reflexen der rohen, weiss gestrichenen Betonstruktur und dem harten Licht der grossmassstäblichen Fluoreszenzröhren gebrochen wird. In den Showrooms hingegen verbreiten die ausgestellten Kleider eine weiche, textile Stimmung.

 

OBJEKT
Ausbau einer kompletten Etage im 12. Obergeschoss


STANDORT
Manhattan, New York


MATERIALISIERUNG
Boden in Kunstharz; Schiebetüren kunstharzbelegt, hochglanz; Displaymöbel in MDF, gestrichen; Tische in Aluminium, anodisiert


MITARBEIT
Johannes Käferstein, Urs Meister

unisource.pdf