Photos: future documentation / erica overmeer

PARKBAD STEIN-EGERTA, SCHAAN (2004/05),
Transfer-Projekt an der Hochschule Liechtenstein, Vaduz

Das 1945 erbaute Anwesen Stein-Egerta ist mit drei Gebäuden bebaut und verfügt über einen Park von beachtlicher Grösse, der heute teilweise als Skulpturengarten genutzt wird. Die Umnutzung des ehemaligen Schwimmbads zu einem Ort für kulturelle Veranstaltungen soll den Park vermehrt für die Öffentlichkeit zugänglich machen. Dem Becken wird ein abgetrepptes Podest in gegossenem, mit einem feinen Oberfl ächenmuster versehenen Beton implantiert. Die Grösse der drei Stufen ist derart gewählt, dass sie auch einzeln nutzbar sind, womit von der Literaturlesung über musikalische Darbietungen bis zum Freilichtkino eine breite Spanne von kulturellen Anlässen beherbergt werden kann. Statt einem Dach sind zwei Reihen von schlanken, im oberen Teil bombierten Stahlmasten derart angeordnet, dass mit gespannten Stahlseilen eine dezente Beleuchtung abgehängt werden kann, die an die Lichterketten von Sommerfesten denken lässt.

OBJEKT
Umnutzung und Umgestaltung eines ehemaligen Schwimmbassins

STANDORT
Schaan, FL

MATERIALISIERUNG

Bodenplatten, Treppen und Abschlusskranz in Ortbeton, Oberfl äche bouchardiert, Kandelaberpfosten und Geländer in Stahl, verzinkt und gestrichen.

MITARBEIT
Johannes Käferstein, Urs Meister, Murat Ekinci

steinegerta.pdf